Fakultät Technik - Bauingenieurwesen

Labor

Die Lehre im Studiengang Bauingenieurwesen wird durch Laborübungen unterstützt. Diese beinhalten zum Beispiel Versuche zu Werkstoffeigenschaften, Baustoffprüfungen sowie Gebäudediagnostik. Im Labor liegt der Schwerpunkt auf zerstörungsarmer Gebäudediagnostik mit moderner Ausstattung. Hierzu zählen 3D-Aufnahmen von Gebäuden und die Bewehrungsortung. Bauphysikalische Untersuchungen zur Luftdichtheit und zum Wärmeschutz finden statt, genauso wie geotechnische Versuche zur Baugrunderkundung. Das Grundlagenstudium wird mit mathematisch-physikalischen Versuchen ergänzt.

 

Aktuell kommen im Bauingenieurwesen-Labor die folgenden Geräte und Übungen zum Einsatz:

  • 3D-Laserscanner
  • Ausstechzylinder
  • Aräometer
  • Anemometer
  • Befestigungstechnik
  • Bewehrungsscanner
  • Casagrande-Fließgrenzengerät
  • Differenzdruck-Messverfahren (Blower-Door-Test)
  • Fenstermontage
  • Flügelsonde
  • Frischbetonversuche (extern im Baustoffwerk)
  • Plattendruckversuch
  • Proctorversuch
  • Rammsonde
  • Schwingungsaufnehmer
  • Siebmaschine
  • Wärmebildkamera
  • Wärmeschrank

 

CAD-Raum

Im CAD-Raum lernen die Studierenden die rechnergestützte Planung von Bauprojekten. Hier werden die Grundlagen der Verwendung von CAD-Software vermittelt, Konstruktionszeichnungen angefertigt, statische Berechnungen erstellt, Leistungsverzeichnisse bearbeitet und Terminpläne ausgearbeitet. Aktuell können die folgenden Programme zum Einsatz kommen:

  • Allplan
  • AutoCAD
  • CARD/1
  • ERPlus
  • Frilo
  • GlasGlobal
  • HiCAD
  • iTWO
  • Logikal
  • Microsoft Project
  • PointCab
  • RSTAB/ RFEM
  • WUFI 2D

Fotos von Laborübungen