Fakultät Wirtschaft - BWL - Handel

Bilfinger Berger Nigeria

Exkursion zu Bilfinger Berger Nigeria in Wiesbaden

Am 18.01.2010 fuhren die Studierenden des 5. Semesters der Vertiefungen Vertriebs- und Kooperationsmanagement und Logistik gemeinsam zu Bilfinger Berger Nigeria (http://www.nigeria.bilfinger.de/) in Wiesbaden, um ein ganz besonderes Unternehmen des Baubereiches kennenzulernen.

Die Bilfinger Berger Nigeria GmbH vertritt und koordiniert die Nigeria-Interessen des international tätigen Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger Berger. Gemeinsam mit dem operativen Partner Julius Berger Nigeria PLC, realisiert Bilfinger Berger Nigeria seit vielen Jahren erfolgreiche Bauprojekte dem westafrikanischen Land.

Julius Berger ist seit gut vier Jahrzehnten höchst erfolgreich in Nigeria tätig. Ein Erfolgsfaktor ist dabei, dass das Unternehmen – anders als Bauunternehmen in Deutschland oder Europa - eine sehr hohe interne Wertschöpfungsquote aufweist.  Bedingt durch die Wirtschaftsstruktur in Nigeria gibt es kaum Zulieferbetriebe, so dass Julius Berger nicht auf Subunternehmer zurückgreifen kann, sondern vieles selbst herstellen muss. Was aber auch den Vorteil hat, dass das Unternehmen Großprojekte komplett aus einer Hand anbieten und realisieren kann. Somit verfügt Julius Berger über alle Bereiche eines klassischen Bauunternehmens, aber zum Beispiel auch über eigene Fertigteilwerke und Produktionsstätten für Möbel sowie Fenster/Türen, Werkstätten für die Maschinen und Anlagen, umfangreiche interne Logistikbereiche mit Hafenstruktur und sogar eine Reifenaufbereitung, um durchgängig höchste Qualität und Termintreue bieten zu können. Julius Berger Nigeria ist darüber zum größten privaten Arbeitgeber des Landes geworden.
Eigene, effiziente Wege zu gehen, sich den lokalen Bedingungen anzupassen und flexibel auf die jeweilige Situation zu reagieren, humanzentriert fair zu agieren ist das wesentliche Erfolgsrezept, wie es uns bei Bilfinger Berger Nigeria par excellence nahe gebracht wurde.

Die Komplexität des Einkaufs und der Transportlogistik wurde uns in weiteren Fachvorträgen sehr detailliert erläutert.

Wir danken der Geschäftsführung und ihrem Team recht herzlich für die persönliche Betreuung, den spannenden und interessanten Tag mit vielen lebendigen, bleibenden Eindrücken, auch vom Land Nigeria.