Fakultät Wirtschaft - BWL - Handel

Konzept

Sie sehen nichts? Damit Sie den Trailer betrachten können, muss in Ihrem Browser ein Flash-Player installiert sein.

Wesentliche Unterlagen zum Studiengang BWL - Branchenhandel Bau, Haustechnik, Elektro

Einen guten Überblick gibt der Flyer, den Sie gerne zum Weiterverteilen auch anfordern können.

Flyer Studiengang BWL - Branchenhandel Bau,Haustechnik, Elektro (bisher Vertriebs- und Kooperationsmanagement)

Mehr Details bietet die Präsentation, welche potentielle Ausbildungspartner wie Studierende anspricht. 

Präsentation zum Studienangebot BWL - Branchenhandel Bau, Haustechnik, Elektro

Hier kommt nochmals im Überblick zum Download der Studienplan für die beiden Optionen Bau/Haustechnik bzw. Elektro.

Studienplan BWL - Branchenhandel Bau, Haustechnik, Elektro

 

Die Studierenden vom Kurs HD15D haben 2016/2017 einen kleinen Film zum Studienangebot gedreht den Sie unter https://youtu.be/5JDDtrpHZCI ansehen können.

Die erreichte Bedeutung des Studienangebots zeigt der zur ersten Tagung des Studiengangs für die Haustechnik-Branche am 08.09.2016 entstande Filmbeitrag bei SHK-TV

https://www.shk-tv.de/reportage/dhbw-branche-meets-hochschule

Die Besonderheit ist eine handlungsorientierte, forschungsintegrierende Lehre im Studiengang, welche optimal auf das Berufsleben allgemein und in der Branche vorbereitet. Die Beschreibung des besonderen Lehrkonzeptes kann hier heruntergeladen werden.

Einen guten Einblick in die historische Entwicklung und die bisherigen Erfolge wie z.B. die Übernahmequoten gibt der folgende Artikel.

BWL - Branchenhandel Bau, Haustechnik, Elektro mit seinen Vorläufern Branchenhandel Bau und Sanitär bzw. Vertriebs- und Kooperationsmanagement

Hier kommt noch die Werbebroschüre zum Studienangebot mit den Beispielen einiger Absolventen

Studienangebot Branchenhandel Bau, Haustechnik, Elektro

Die Marktanforderungen für das Handwerk und das Baugewerbe ändern sich rasant. Neue Vertriebswege entwickeln sich, Kooperationen gewinnen verstärkt an Bedeutung. Industrie, Handel und Handwerk arbeiten interdisziplinär zusammen, um Do-it-yourself-Kunden effizient eine fachgerechte Beratung und anspruchsvollen Schlüsselfertig-Kunden umfassende Dienst- und Handwerksleistungen anzubieten.
Der Studiengang BWL-Handel mit der Vertiefung Branchenhandel Bau, Haustechnik und Elektro liefert hierzu einen wichtigen Beitrag, in dem die Studierenden Verständnis für und Kontakte zu den anderen Wertschöpfungspartnern vermittelt bekommen. Zusätzlich zum betriebswirtschaftlichen Basiswissen lernen die Studierenden die gesamte Wertschöpfungskette der Baubranche vom Baustoff- / Teilehersteller über den Groß- und Einzelhändler bis hin zum Handwerker bzw. Endkunden kennen.

Neuausrichtung (zur Reakkreditierung 2011)

Randbedingungen

Im Rahmen der Reakkreditierung wurde das seit 2007 bestehende, von den Unternehmen sehr positiv evaluierte, Konzept nochmals kritisch reflektiert und den neuen Strukturgegebenheiten mit den neuen, erweiterten Profilmodulmöglichkeiten von 15 ECTS + 12 ECTS + 8 ECTS angepasst. Dabei wurde im Sinne der Unternehmen aus dem Holz- und Baustoffhandel Wert gelegt auf eine sehr enge Verzahnung mit der Holzbetriebswirtschaft.

Gefundene Lösung

Es gibt neu ein baubezogenes Profilfach mit 15 ECTS, wo Grundlagen der Baubranche (Handwerk und Produktkunde Bauartikel), Gestaltung von Bauten und bautechnische Grundlagen vermittelt werden. Damit wird ein grundlegender Branchenbezug gewährleistet. 

Dazu kommen zwei Wahloptionen (je 12 ECTS), entweder eine Vertriebsausrichtung oder eine Logistikorientierung.

Bei der Vertriebsausrichtung werden Kundengruppen, Marktteilnehmer und deren Strategien, der persönliche Vertrieb, Baurecht / VOB, Ausschreibung, Auftragsakquisition und Bauproduktpräsentation vertieft.

In der Logistik wird ein EDV-Planspiel, der Bereich Lagersystemplanung, der Bereich Distribution / Tourenplanung sowie die Transportabwicklung, Logistiksysteme (EDV und Hardware) sowie die Prozessoptimierung und das Logistikcontrolling zusätzlich zum obligatorischen SCM-Modul mit 5 ECTS vertieft.

Beide Richtungen fließen dann zusammen in den Vertrieb, das Bauprojektmanagement und die SCM-Optimierung im Hinblick auf den Baubereich, der durch die Planung und Abwicklung einer Komplettbadsanierung mit allen Gewerken bis zum Trockenbau, der Decke und Fenster und Türen durchgeführt wird (8 ECTS). 

Integration des Bereichs Elektro (ab 2015)

Grundlage der Erweiterung

Im Rahmen der Verbändepartnerschaft von VEG und DG Haustechnik entstand die Idee der Ausweitung des erfolgreichen Konzepts des Studiengangs auf den Bereich Elektro.

Gefundene Lösung

Das bisher bau- und haustechnikbezogene Profilfach mit 15 ECTS, wurde entsprechend flexibilisiert, dass die Grundlagen des Handwerks und der Technik (Handwerk und Gestaltung Zeichnung und Pläne inkl. Elektropläne) gemeinsam stattfinden und dann eine Zweiteilung in Bau- und Haustechnik auf der einen Seite und Elektro auf der anderen Seite stattfindet. Auch bei den weiteren Projekten erfolgt eine Erweiterung durch die Einbeziehung des Elektrobereichs, z.B. beim Bauprojekt mit einer modernen Planung der Hausautomatisierung.

Tätigkeitsfelder und Partnerfirmen

Tätigkeitsfelder

Die Absolventen übernehmen später Marketing- und Vertriebstätigkeiten bzw. Logistiktätigkeiten in der Industrie, Einkaufs- und Vertriebstätigkeiten bzw. Logistiktätigkeiten beim Groß- und Einzelhandel, organisieren Ausstellungen und agieren als Projektmanager bei großen Handwerksbetrieben. Die Studierenden werden dafür qualifiziert, später Führungsaufgaben und Stabsstellen (z. B. Controller, Qualitätsmanager) zu besetzen.

Partnerunternehmen

Bei den Partnerunternehmen handelt es sich um einen Mix aus
Herstellerunternehmen der Baubranche allgemein, der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik-Branche (SHK), der Elektrobranche, entsprechenden Fachhändlern sowie Bau- und Gartenmärkten, dem Direktvertrieb an Handwerker und größeren General- / Handwerksunternehmen.

Es ist auch möglich, selbst geeignete Unternehmen
anzusprechen und bei deren Interesse Kontakt mit uns
aufzunehmen.

Informationen zu dem Studiengang finden Sie auch in den folgenden Zeitschriftenartikeln:

RAS International, VDS / Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach - Gemeinsam studieren, Heft Juni 2010, Seite 40-41

SI-Informationen , Duales Studienangebot für SHK-ler in Mosbach, Heft 02-2013, S. 62-63

SBZ-Online, Frische Führungskräfte, Heft 03-2013, S. 63. 

Vision  des Studiengangs Haustechnik, RAS Heft 2-2014, Seite 32-34.

Neuer BWL-Studiengang mit Schwerpunkt Elektro, Elektrowirtschaft, Ausgabe 08-2014, Seite 14-15

Neuer dualer Studiengang an der DHBW Mosbach, de - das Elektrohandwerk, Ausgabe 19.2014, Seite 78-79.


Hier können Sie auch die aktuelle Veröffentlichungsliste des Studiengangs herunterladen.

 

 

Wichtig

Das Studienangebot BWL-Handel / Vertriebs- und Kooperationsmanagement wurde erweitert und umbenannt in BWL-Handel / Branchenhandel Bau, Haustechnik, Elektro. Wir möchten damit die Bezeichnungen branchenorientierter Angebote im Studiengang BWL-Handel vereinheitlichen. Es gibt die Wahloption Bau und Haustechnik, welche sich durch die Art des Projektes (Hausbau oder Komplettbadsanierung) im Hauptstudium unterscheiden sowie die neue Wahloption Elektro.