Fakultät Technik - Wirtschaftsingenieurwesen

Studienverlauf

Welche Kompetenzen vermittelt die Studienrichtung IPM?

Das Studium ist nach dem Prinzip „Fördern und Fordern“ gestaltet. Um den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die DHBW Mosbach Mathematikrepetitorien und Lernseminare an. Außerdem können Studierende mit dem Zusatzmodul „Technisches Englisch“ ihre Sprachkompetenz verbessern.

Fachgebiete und Schwerpunkte im Studium

  • Ingenieurwissenschaften: Grundlagen und ausgewählte Anwendungen aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik. Viele technische Vorlesungen werden durch praktische Übungen in neuen, modernen Laboren mit eigenem Laborpersonal ergänzt und vertieft: CAD/IT-Labor mit Rapid Prototyping, Laboreinheiten für Mechanik, Elektrotechnik, Thermodynamik, Mess- und Regelungstechnik etc.
  • Wirtschaftswissenschaften: Grundlagen und ausgewählte Anwendungen aus den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Kostenrechnung, Marketing, Controlling etc. Fallstudien und Planspiele ergänzen und vertiefen die in Vorlesungen vermittelten Inhalte.
  • Interdisziplinäre Gebiete: Produkt-, Innovations-, Projekt-, Qualitäts- und Komplexitätsmanagement, vernetztes Denken, interkulturelle Kompetenz, nachhaltige Unternehmensführung, Energie-und Ressourcenmanagement etc. Auch diese Inhalte werden in Laboren, Fallstudien, Exkursionen etc. vertieft.

Darüber hinaus können die Studierenden mit der Auswahl von Wahlpflichtfächern auch eigene Studienschwerpunkte setzen.

Auslandsstudium

Zusätzlich ist auch ein Auslandssemester mit einer unserer Partneruniversitäten weltweit möglich. Der Auslandsaufenthalt ist prinzipiell auf den Studienverlauf abgestimmt, sodass die Regelstudienzeit eingehalten wird. Auch eine oder mehrere Praxisphasen sind bei vielen Dualen Partnern mit einem Auslandsaufenthalt verbunden.

Studium plus

Optionale Elemente wie die Teilnahme an Wettbewerben, Erwerb von Zertifikaten wie „AdA“ (Ausbildungsbefähigung), „REFA“(Grundausbildung in Arbeitsorganisation) oder DGQ-Qualitätsbeauftragter/Interner Auditor (Ausbildung nach Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Qualität) runden das Curriculum ab.