Fakultät Technik - Maschinenbau

Konzept

  • Metallene Zahnräder

Das Studienangebot Maschinenbau - Konstruktion und Entwicklung

Der Maschinenbauingenieur der Studienrichtung Konstruktion und Entwicklung
stellt in Entwürfen und Zeichnungen Ideen dar, die entweder
die Neuentwicklung eines Produkts oder die Weiterentwicklung
eines bereits bestehenden Produkts betreffen. Um die geforderte
Funktionalität und die gewünschten Produkteigenschaften konstruktiv
realisieren zu können, muss der Konstruktionsingenieur
die physikalischen Gesetzmäßigkeiten in Theorie und Praxis beherrschen,
das Zusammenwirken der Konstruktionselemente kennen,
die äußeren Bedingungen (Temperaturen, Korrosion, Verschleiß
usw.) und die ansprechende Gestaltung des Produkts beachten.

Neben diesen technischen Aspekten hat er jedoch auch die Wirtschaftlichkeit
des Produkts zu berücksichtigen. Diese drückt sich
zum einen in den Herstellkosten aus, denn durch Formgebung
und Materialauswahl beeinfl usst der Konstrukteur die Fertigungsund
Montagekosten ganz wesentlich. Zum anderen drückt sich die
Wirtschaftlichkeit eines Produkts auch in den späteren Betriebskosten
aus, also den während der gesamten Nutzungsdauer anfallenden
Kosten für Betrieb, Instandhaltung etc.

Die Konkurrenzfähigkeit der Maschinenbauprodukte wird am
stärksten von der Konstruktion beeinfl usst. In Produktplanung
und -gestaltung kommt dem Konstruktionsingenieur daher eine
zentrale Funktion zu.

Tätigkeitsfelder und Partnerfirmen

Tätigkeitsfelder

In der berufl ichen Praxis ergibt sich ein breites Spektrum anArbeitsmöglichkeiten in der Konstruktion, in der versuchstechnischenErprobung, in der Fertigung, in der Projektierung, imVertrieb und in der Kundenberatung.

Die erforderlichen Kenntnisse der natur- und ingenieurwissenschaftlichen
Methoden und Verfahren, einschließlich der Datenverarbeitungstechniken
und der Grundzüge der BWL, werden an
der DHBW Mosbach gelehrt.

Partnerfirmen

Die Ausbildungsunternehmen sind vorwiegend mittelständische
Unternehmen der Region sowie namhafte Großunternehmen. Diese
sind in den verschiedensten Branchen tätig, u. a.

Maschinenbau, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Antriebstechnik,
Hydraulik, Blechverarbeitung, Wälzlagertechnik, Automobilzulieferer,
Messgeräte und Elektrogeräte.