Fakultät Wirtschaft - Medien

erstes Studienjahr

Studienverlauf

Theoriephasen

1. u. 2. Semester

  • Schwerpunkt I - Web-Technologie: Programmierung (Java, Javascript), Technische Grundlagen des Internets und des World Wide Webs, Web-Standards / Beschreibungssprachen für Markup und Presentation (z.B: HTML5/CSS3), Content Management, Web-Server / Linux - Kurs
  • Schwerpunkt II - Angewandte Psychologie: Verhaltenswissenschaftliche Grundlagen der Human Computer Interaction u.a. Wahrnehmung, Gestaltpsychologie, Motivation, Aufmerksamkeit,  Handlungstheorien, Lesen im Web, Nutzerverhalten im Web, Analyse und Kritik von Websites unter verhaltenswissenschaftlichen Gesichtspunkten. Angewandte Statistik und Web-Analytik - Messung, Interpretation und Visualisierung von Web-Daten
  • Schwerpunkt III - Web-Design: Grundlagen der Gestaltung und des Web-Designs, Typografie, Design-Werkzeuge.
  • Medienproduktion: Fotografie, Bildkonzeption
  • Schwerpunkt IV - Arbeiten in Projekten: erste Projekterfahrungen, Arbeiten in Teams, Grundlagen des Projektmanagements.
  • BWL- und rechtsnahe Themen: e-Commerce, Onlinemarketing, Social Media
  • Wissenschaftliches Arbeiten: Literaturrecherche, Quellenkritik, Analyse von Studien, erste Texterstellung, Spielregeln wissenschaftlichen Arbeitens (Zitieren, Quellendarstellung, ...).
  • Sozial- und Methodenkompetenz: Lern- und Arbeitstechniken, Kommunikation/Rhetorik.

Praxisphasen

Die Praxismodule dienen grundsätzlich dem Transfer und der Vertiefung der in den Theoriephasen erlernten Inhalte sowie dem Kennenlernen von Praxislösungen. Ein weiteres wesentliches Ziel ist es, Handlungskompetenz zu entwickeln. Der Einsatz der Studierenden erfolgt zu den betriebsspezifischen Ausprägungen der in den Theoriephasen erlernten Kompetenzen. Die Studierenden lernen, wie die in den Grundlagenveranstaltungen behandelten Strukturen und Konzepte in der Praxis ausgeprägt sind. Dadurch ist ihr Verständnis für die Konzepte gewachsen. Erste Arbeits- und Problemlösungsmethoden haben sie kennengelernt. Sie sind in der Lage, sich auch in komplexen Strukturen zu orientieren und in Arbeitsteams einzugliedern.

Beispiele für Tätigkeiten:

- Anwendung von Techniken zur Evaluierung von Internet-Projekten und Nutzeroberflächen und entsprechende Auswertung / entsprechendes Reporting
- Durchführung und Auswertung von Umfragen und empirischen Studien z.B. mit dem Fokus Nutzerzufriedenheit oder Usability Testing
- Tätigkeit als Autor z.B. für technische Dokumentation oder fachbezogene redaktionelle Inhalte
- Mitarbeit an der Konzeption und der Erstellung von Medien (z.B. Anforderungsanalyse, Fotos, Screendesigns, Broschüren, ...)
- Mitarbeit an Softwareentwicklungsprojekten
- Mitwirkung in der Kundenberatung

IM DETAIL:

Die Übersicht zum Onlinemedien-Studium auf zwei Seiten im Rahmenstudienplan.

Die Inhalte aller Onlinemedien-Lehrveranstaltungen auf 42 Seiten detailliert im Modulhandbuch.