Meldung im Detail

 


1. Marketingforum an der DHBW Mosbach: Neue Ansätze im Personalmarketing

15. Februar 2012

Unternehmer kennen die Situation: Gute Mitarbeiter sind knapp, schwer zu bekommen und nicht leicht zu halten. Daher sind die Rufe nach einem wirkungsvollem Personalmarketing laut zu vernehmen. Vermehrt und immer deutlicher auch bei den Klein- und Mittelstandsunternehmen (KMU).

Oftmals werden die Erwartungen, die mit dem Personalmarketing verknüpft sind, enttäuscht. Denn die enormen, aber auch vielfältigen Möglichkeiten können oft nicht in nachhaltige Effekte umgewandelt werden. In den Unternehmen ist unklar, wer wofür verantwortlich ist, notwendige Verzahnungen zwischen Personal-, Strategie- und Marketingbereichen finden nicht statt. Es fehlt an professionellem Wissen. Finanzielle Ressourcen existieren kaum, und die Erfolgszurechnung ist ein Buch mit sieben Siegeln.

Zudem gibt es ein rasant wachsendes und damit immer komplexer werdendes Dickicht an Möglichkeiten des Instrumenteneinsatzes. Was früher durch den Tag der offenen Tür erreicht werden konnte, wird heute durch Facebook-Kampagnen, mehrstufige Beeinflussungsstrategien und Markenbildung oder Suchmaschinen-Marketing gesteuert. 

Können Klein- und Mittelstandsunternehmen da überhaupt etwas ausrichten? Prof. Dr. Jörn Redler und Prof. Dr. Seon-Su Kim der DHBW Mosbach laden Unternehmer, Wissenschaftler, Studierende und interessierte Mitarbeiter zum Marketingforum am 8. März 2012 auf den Campus Mosbach, Lohrtalweg 10, ein. Von 10 bis 16 Uhr werden Professoren der DHBW Mosbach sowie Vertreter aus Industrie und Handel diese und verwandte Fragen aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.

 Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, erfordert jedoch eine Anmeldung bis zum 1. März 2012 unter kim(at) dhbw-mosbach.de.