Meldung im Detail

 


GPM-Projektmanagement-Zertifikat bereits während des Studium

22. August 2018

DHBW Mosbach bietet Zusatzqualifikation für Wirtschaftsingenieure

Prüflinge des GPM-Projektmanagement-Zertifikats


Wie man Projekte professionell abwickelt, lernen Wirtschaftsingenieur-Studierende der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach bereits im Studium. Im Juli 2018 legten 13 von ihnen die Prüfung zum international zertifizierten GPM-Projektmanager auf D-Level ab.


Studiengangsleiter Prof. Dr. Andreas Reichert, der selbst bis 2009 Projektmanager bei Bosch war, erklärt die Vorteile für Studierende wie auch deren Partnerunternehmen: „Größere Projekte können in manchen Branchen häufig nur noch genehmigt werden, wenn die Projektleitung eine Zertifizierung nachweisen kann, beispielsweise in der Automobilbranche.“

Das Fachwissen erhalten die Studierenden während der Vorlesung Projektmanagement im dritten Semester. Anschließend können sie als Zusatzqualifizierung das GPM-Basiszertifikat machen. Im fünften und sechsten Semester durchlaufen die Wirtschaftsingenieurwesen-Studienrichtungen Internationales Projektmanagement und Internationales Vertriebsmanagement weitere Module zum Thema. „Wer das Basiszertifikat bereits hat, der kann die D-Level-Prüfung innerhalb von neunzig Minuten für 150 Euro ablegen. Das Zertifikat gilt 5 Jahre und ist international anerkannt“, so Reichert.

Die Studierenden der DHBW Mosbach haben alle bereits einen Arbeitgeber, den sogenannten Dualen Partner. Die Resonanz der Personalverantwortlichen der Unternehmen auf die Weiterqualifizierung sei sehr positiv gewesen, erklärte Professor Reichert. Für rund Dreiviertel der Teilnehmer übernahm der Arbeitgeber die Zertifizierung.