Familiengerechte Hochschule

DHBW Mosbach wiederholt als familiengerechte Hochschule ausgezeichnet

Ganz gleich, ob es um Kinderbetreuung oder die Pflege von Angehörigen geht: Die Vereinbarkeit von Familien- und Erwerbsarbeit stellt eine große Herausforderung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wie auch für ihre Arbeitgeber dar. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach setzt sich seit 2008 zum Ziel, durch verschiedene Maßnahmen sukzessive die Rahmenbedingungen für Beruf bzw. Studium und Familie zu verbessern. Hierfür lässt sie sich im Abstand von drei Jahren von unabhängiger Seite prüfen und zertifizieren. Für ihre Bemühungen wurde der DHBW Mosbach daher am 25. Mai 2011, nach erfolgreichem Abschluss der Re-Auditierung, zum zweiten Mal das Zertifikat zum audit familiengerechte Hochschule verliehen. Die Überreichung der Zertifikatsurkunde in Berlin an die Rektorin Prof. Dr. Gabi Jeck-Schlottmann erfolgte durch den  Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Peter Hintze. „In den zurückliegenden drei Jahren haben wir in vielen Bereichen Prozesse angestoßen, die wir fortführen und ausbauen möchten“, betont Prof. Dr. Jeck-Schlottmann. „Exemplarisch wären Konzepte für Blended-Learning zu nennen, mit denen unsere Studierenden auch ortsunabhängiger lernen können.  Dezentrales Arbeiten ist in gleichem Maße aber auch für unsere Beschäftigten ein wichtiges Thema, weshalb wir die alternierende Telearbeit eingeführt haben.“  

„Es geht uns grundsätzlich um eine Veränderung der Kultur an der Hochschule“, ergänzt die Prorektorin und Dekanin der Fakultät Wirtschaft. „Daher stand und steht auch zukünftig die fortwährende Sensibilisierung von Beschäftigten und Studierenden in unserem Maßnahmenkatalog.“ Notwendig hierfür sei eine verstärkte Kommunikation über geeignete  Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten. Die Teilnahme am audit familiengerechte hochschule war an der DHBW Mosbach von Anfang an eng verbunden mit der Absicht, neben dem Thema Betreuung von Kindern auch die Pflege von Angehörigen zu berücksichtigen. Entsprechende Vortragsangebote fanden große Resonanz unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und sollen auch zukünftig fortgeführt werden. In seiner Festrede hob Staatssekretär Hintze die Vorbildfunktion der auditierten Unternehmen und Hochschulen hervor. Die DHBW Mosbach, damals noch unter dem Namen Berufsakademie Mosbach,  war die erste Bildungseinrichtung ihrer Art, der das Zertifikat zum audit familiengerechte hochschule verliehen wurde. „Ich sehe uns in einer Vorreiterrolle,“ meint deshalb auch Prof. Dr. Jeck-Schlottmann. „Wir wünschen uns, dass wir mit der Zertifizierung in der Region und gegenüber unseren Partnerunternehmen sowie den Studierenden und Lehrenden hinsichtlich des Familienbewusstseins einen wichtigen Impuls setzen können.“

Das "audit berufundfamilie" ist eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Seit 2002 wird das audit auch Hochschulen unter dem Titel „audit familiengerechte hochschule“ angeboten. Die Schirmherrschaft für das audit der berufundfamilie gGmbH tragen gemeinsam Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder und Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler.

Downloads