Frank Elste

Portrait

Prof. Dr. Dr. Frank Elste frank.elste(at) mosbach.dhbw.de

  Kontaktdaten Sprechzeiten
Funktion(en)
Professor Gesundheitsmanagement
Johann-Hammer-Str. 24
97980 Bad Mergentheim
Raum: MTF/5.4a
Tel.: 07931 530-630
Fax: 07931 530-634

Prof. Dr. med. Dr. sc. hum. Frank Elste

Herzlich Willkommen auf der persönlichen Webseite von Prof. Dr. Dr. Frank Elste. Sie finden hier Informationen über die Person, die Qualifikation und Tätigkeit von Frank Elste. Frank Elste ist Professor im Studiengang BWL-Gesundheitsmanagement an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg. Als Arzt und Steuerberater arbeitet er an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Rechnungswesen, Steuerrecht und Medizin.

Interessengebiete

  • Internes und externes Rechnungswesen
  • Buchführung, Bilanzierung und Jahreabschluss
  • Allgemeines und spezielles Steuerrecht
  • Medizin-Steuerrecht
  • Entrepeneurship, Existenzgründung und Innovationsmanagement
  • Unternehmensverkauf, Unternehmensnachfolge, Benchmarking
  • Operatives und strategisches Healthcare-Marketing

Curriculum Vitae

Nach seinem Studium der Humanmedizin und Promotion zum Dr. med. arbeitete Prof. Elste zehn Jahre als Arzt, u. a. an der Universitätsklinik Heidelberg mit den Schwerpunkten Unfall- und Viszeralchirurgie sowie auf der Intensivstation im Hospital Alemán in Buenos Aires. Nach einem abgeschlossenen Studium zum Diplom-Kaufmann mit dem Fokus auf Unternehmens- und Steuerrecht sowie einer weiteren Promotion zum Dr. sc. hum. legte er erfolgreich das Steuerberaterexamen ab und ließ sich zum Steuerberater bestellen. Mehr als 30 Jahre Berufserfahrung als Arzt und Berater für Krankenhäuser, Arztpraxen, pharmazeutische und Medizinprodukte-Industrie zeichnen seine Expertise aus. Seit 2011 lehrt Prof. Elste an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach am Campus Bad Mergentheim. Neben Lehre und Praxis ist Prof. Elste Initiator zahlreicher Forschungsprojekte aus dem Bereich Management und Steuern im Gesundheitswesen sowie wissenschaftlicher Beirat bei der Initiative Medizin Online und ständiges Jury-Mitglied beim Award um Deutschlands Beste Klinik-Website.

Ausbildung

  • Steuerberaterexamen, Steuerberaterkammer Hessen
  • Promotion BWL, Dr. sc. hum., Sozialmedizin, Universität Heidelberg
  • Studium Wirtschaftswissenschaften, Universitäten Hagen, Heidelberg, Mannheim
  • Promotion Medizin, Dr. med., Universitätsklinik Heidelberg
  • Approbation zum Arzt, Regierungspräsidium Stuttgart
  • Studium Humanmedizin, Universität Heidelberg

Schwerpunkte in der Lehre

Als Professor an der Schnittstelle zwischen Medizin, BWL und Steuerrecht führt Elste in mehreren Studiengängen und Fakultäten Seminare und Lehrveranstaltungen durch.

Fakultät Wirtschaft: BWL-Gesundheitsmanagement 

Die nachstehenden Themengebiete lehrt Prof. Elste an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach am Campus Bad Mergentheim im Studiengang BWL-Gesundheitsmanagement:

  • Steuerlehre im Gesundheitswesen
  • Steuerliche Gestaltung und Planung für Unternehmen der med. Industrie
  • Buchführungsgrundlagen (Teil I)
  • spezielle Buchführung (Teil II)
  • Bilanzierung und internationale Rechnungslegung nach IFRS
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Unternehmenssimulation (Planspiel Hospital Management TopSim)
  • Unternehmenssimulation (Planspiel BioTech TopSim)
  • Innovationsmanagement (Pharma und Medizintechnik)
  • Marktforschung (Pharma und Medizintechnik)
  • Medizin für Nichtmediziner

Fakultät Wirtschaft: International Business

Im Studiengang International Business unterrichtet Prof. Elste diese Lehrveranstaltungen:

  • Einführung in das Steuerrecht
  • Bilanzierung und internationale Rechnungslegung nach IFRS
  • Unternehmenssimulation (Planspiel General Management TopSim)

Fakultät Technik: Wirtschaftsingenieurwesen

An der technischen Fakultät der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach lehrt Prof. Elste in diesen Fächern:

  • Rechnungswesen I (externes RW) mit Buchführung und Bilanzierung
  • Rechnungswesen II (internes RW) mit Kosten- und Leistungsrechnung sowie Investition und Finanzierung

Fakultät Wirtschaft: Handel

An der wirtschaftlichen Fakultät der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn lehrt Prof. Elste als Externer in diesen Fächern:

  • Einführung in das Steuerrecht
  • Bilanzierung und internationale Rechnungslegung nach IFRS
  • Kosten- und Leistungsrechnung

Fakultät Design · Informatik · Medien: Wirtschaftsinformatik

An der Hochschule RheinMain in Wiesbaden lehrt Prof. Elste als Externer in diesen Fächern:

  • Betriebliches Rechnungswesen (externes und internes RW) mit Buchführung, Bilanzierung, Kosten- und Leistungsrechnung

Forschungsprojekte

Deutschlands Beste Klinik-Website

Der Wettbewerb Deutschlands Beste Klinik-Website ist ein wissenschaftliches Projekt, das sich mit der Analyse und Bewertung von medizinischen Webseiten / Homepages befasst. Das Projekt wird seit dem Beginn im Frühjahr 2003 von dem Arzt Prof. Dr. Dr. Frank Elste geleitet. Durch das Engagement der Industrie wurde es außerdem möglich, allen Teilnehmern von Deutschlands Beste Klinik-Website die parallele Zertifizierung der Initiative Medizin Online (imedON) zu ermöglichen. Bei dem Award um die Beste Krankenhaus Homepage werden die Webseiten nach den »MiM (Marketing in der Medizin) - Kriterien« bewertet. Diese Kriterien wurden im Rahmen von EU-geförderten Forschungsprojekten durch die Arbeitsgruppe »Marketing und Werbung in der Medizin« der Heidelberger Universität entwickelt. Diese Kriterien sind seit ihrer Entwicklung in den Jahren von 2000 bis heute stetig auf über 200 Einzelkriterien angewachsen. Die Bewertungskriterien wurden von einer Forschungsgruppe unter Prof. Elste überarbeitet und an die Änderungen im Web angepasst. Seit 2012 fließen ergänzend die Qualitätsberichte der Krankenhäuser in die Kriterien ein. Die Ergebnisse beim Award sind nicht öffentlich zugänglich. Das Bewertungsergebnis seines Krankenhauses wird jedem Teilnehmer einzeln zugestellt. Ein Ranking der Top-10 und der Gewinner des medizinischen Sonderpreises werden jährlich veröffentlicht. Informationen werden in einschlägigen Magazinen bekannt gegeben.

Initiative Medizin Online

Im Jahr 1996 startete ein Zusammenschluss von Ärzten, Medizininformatikern und Soziologen verschiedene Projekte zur Qualitätssicherung von medizinischen Inhalten im Internet. Die Projekte wurden von Prof. Elste, damals Arzt am Universitätsklinikum Heidelberg, wissenschaftlich begleitet. Im Frühjahr 2009 flossen diese Projekte, getragen von Unternehmen der Medizinindustrie, Ärztevertretern und universitären Forschungseinrichtungen in die Initiative imedON ein. Seitdem wird auch das offizielle imedON-Zertifikat vergeben. Ziel dieser Initiative ist es, die Patientenfreundlichkeit medizinischer Webseiten zu erhöhen und somit auch im Online-Bereich den Patienten in den Mittelpunkt aller Anstrengungen im Gesundheitssystem zu stellen. Die Initiative setzt aktuelle Forschungsergebnisse des Online-Marketings im Bereich der Patientenbedürfnisse in die Praxis um und gibt den Akteuren im Gesundheitswesen somit Gelegenheit, noch besser die Erfordernisse einer patientenfreundlichen Webpräsenz zu erfüllen. Das durch die Initiative verliehene imedON-Zertifikat ist ein unabhängiger und wissenschaftlich-fundierter Nachweis für die Patientenfreundlichkeit von medizinischen Webseiten und kann von jedem beantragt werden, der die imedON-Kriterien erfüllt. Die Initiative aus Bad Mergentheim wird wissenschaftlich von dem Arzt Prof. Dr. Dr. Frank Elste getragen, der 1. Vorsitzender im wiss. Beirat ist. 

medREFORM

Die Folgen der Gesundheitsreformen für die Versorgung der Patienten mit Medikamenten sind mannigfaltig. Prof. Elste initiierte im Jahr 2008 die medREFOM-Studie, um die Auswirkungen von wissenschaftlicher Seite genauer zu untersuchen. Die medREFORM-Studie ist eine bundesweit durchgeführte Erhebung, in der Ärzte verschiedener Fachbereiche und Apotheker angaben, welches Medikament sie bei einer vorgegebener Erkrankung zur Behandlung empfehlen. Die Studie ist selbstfinanziert und von niemanden in Auftrag gegeben worden. Die medREFORM-Studie ist als offenes Projekt angelegt. Insgesamt wurden über 9.400 Ärztemeinungen aus 11 Fachbereichen und zusätzlich 4.580 Apothekermeinungen eingeholt.  Die Studie ist repräsentativ für die Mediziner und Apotheker in Deutschland. Die letzen Daten wurden 2010 in Form eines Buches für Laien und Fachkreise veröffentlicht.

Deutscher Index Gesundheitswesen

Der Deutsche Index Gesundheitswesen analysiert den Status und die Entwicklung von den wichtigen Akteuren im Gesundheitswesen. Der DIG ist der „Deutsche Index Gesundheitswirtschaft“. Er wird seit 2012 unter der Leitung von Prof. Elste durchgeführt. In einem regelmäßigen Abstand misst dieser die wirtschaftliche Lage, Situation und Trends in den zentralen Bereichen des Gesundheitssystems. Dazu werden die wichtigen Entscheider zur Innovations- und Investitionsbereitschaft, zu den organisatorischen und wirtschaftlichen Aussichten sowie zur Einschätzung des aktuellen gesundheitspolitischen Umfeldes befragt. Konzeption, Fragebogenentwicklung, Adressrecherche und Erstellung der Halbjahresberichte werden unter der Leitung von Prof. Elste durchgeführt. In regelmäßigen Abständen findet eine Erhebung bei allen Zielgruppen gleichzeitig statt. Die Befragung wird per E-Mail durchgeführt. Die Ergebnisse gehen an alle relevanten Nachrichtenanbieter heraus. Zusätzlich werden die Ergebnisse in Fachmagazinen veröffentlicht.

Externe Tätigkeitsfelder

  • Beratung von Existenzgründern
  • Steuerliche Planung, Gestaltung und Beratung
  • Begutachtung und Bewertung von etablierten Unternehmen sowie von Start-ups
  • Strategische Beratung bei der Vermarktung von medizinisch-pharmazeutischen Produkten und Dienstleistungen
  • Durchführung von Planspielen/Unternehmenssimulationen zur Stärkung des betriebswirtschaftlichen Verständnisses
  • IT-Planung / Digitalisierung für das Rechnungswesen, Warenwirtschaft, QM, Chargenüberwachung