Betreute Bachelor- und Projektarbeiten

Folgende Master-/Bachelorarbeitsthemen (Auswahl) wurden bislang betreut (Titel z.T. zum Zweck der Firmenentfremdung verkürzt):

  • Analyse der Warengruppenumsatzanteile im Sortiment im Hinblick auf die Auswirkungen auf den Rohertrag sowie Ableitung von Handlungsempfehlungen für die Sortimentspolitik und für die Warenpräsentation im Standardsortiment zur Steigerung des Rohertrags
  • Analyse der Corporate Responsibility Policy und kritische Betrachtung daraus resultierender Auswirkungen auf die Wettbewerbssituation im Dicountsektor in Deutschland
  • Analyse erweiterter Berichtspflichten zu Ansatz- und Bewertungsvorschriften im Anhang nach neuem HGB (BilMoG)- Auswertung der Umsetzung und Ableitung von Handlungsempfehlungen -
  • Konzeption einer strategischen Verrechnungspreispolitik zur Optimierung der Steuerlast im internationalen Konzern unter Berücksichtigung von Dokumentations- und Verrechnungspreisvorschriften, dargestellt an einem ausgewählten Beispiel der XXX
  • Entwicklung eines Systems zum Controlling von Kundenauftragsprojekten, dargestellt an ausgewählten Projekten der XXX
  • Entwicklung eines Konzepts für ein strategisches Vertriebscontrolling sowie eines Implementierungsprozesses dargestellt am Beispiel des Produktgeschäfts der XXX
  • Entwicklung von kundenorientierten Kennzahlen für die Produktionslogistik unter Berücksichtigung der Quality Function Deployment bei der XXX
  • Analyse der Implementierung eines e-Learning Systems zur Unterstützung der Einarbeitung, sowie die Erstellung von Akzeptanzförderungsmaßnahmen und einer Mehrwertanalyse am Beispiel XXX
  • Einkaufspreisbewertung über shadow price calculation
  • Analyse und Evaluation von Personalkennzahlen mit Hilfe von Personalcontrolling am Beispiel der XXX sowie Ableitung von Handlungsbedarfen zur Verbesserung der Personalarbeit
  • Cost-Benefit Analyse des Insourcing von handwerklichen Dienstleistungen für Filialen ausgewählter Landesgesellschaften am Beispiel der XXX
  • Cost-Benefit-Analyse unter Berücksichtigung von Prozessoptimierung im Bereich Bargeldhandling von XXX dargestellt am Beispiel der Kennzahl Return on Investment
  • Analyse des Forderungsmanagements und Ableitung von Maßnahmen zur optimierten Steuerung von Forderungsbeständen am Beispiel der XXX
  • Ermittlung, Analyse und Gegenüberstellung der bei der XXX im Rahmen der Produktqualität anfallenden Qualitätskosten sowie Aussprechen von konkreten Handlungsempfehlungen zur kontinuierlichen Überwachung und Optimierung dieser Kosten konkretisiert am Beispiel einer ausgewählten Produktgruppe
  • Neukonzeption und Implementierung eines Vertriebskennzahlensystems unter besonderer Berücksichtigung des Key Account Managements für die XXX. 
  • Prozesskostenanalyse als Methodik zur Steigerung von Kostentransparenz und Effizienz von Dienstleistungen konkretisiert am Beispiel des A/P Monitor von XXX.
  • Erstellung von Businessplänen für Markthallen - unter besonderer Berücksichtigung strategischer Aspekte
  • Key Performance Indicators in der Produktion der XXX
  • Preisfindungsmodelle für das Eventcatering

 

Folgende Projektarbeiten (Auswahl) wurden bislang betreut (Titel z.T. zum Zweck der Firmenentfremdung verkürzt):

  • Gegenüberstellung des deutschen und chinesischen betrieblichen Rechnungswesens zur besseren Veranschaulichung der Ertragslage der XXX China.
  • Auswirkungen des Aktivierungswahlrechts für Entwicklungsaufwendungen auf die Bilanz der XXX.
  • Untersuchung und Optimierung des Logistikerfolgs für die Reduzierung von Retouren am Beispiel des Unternehmens XXX.
  • Analyse der Auswirkungen eines Wechsels von leistungsorientierten zu beitragsorientierten Pensionsplänen in der betrieblichen Altersversorgung, dargestellt am Versorgungswerk der XXX.
  • Bewertung der Erreichbarkeit eines Stimmrechtsvertreters während der Hauptversammlung am Beispiel der XXX.
  • Optimierung der Stichprobeninventur im XXX Logistik Center.
  • Analyse der Vorteilhaftigkeit von Shared Service Centern im Bereich der Buchhaltung sowie Ableitung von Handlungsempfehlungen für die XXX.
  • Analyse der Inventurdifferenz der XXX in YYY und Ableitung von Handlungsempfehlungen zur Verbesserung des Inventurergebnisses hinsichtlich der Hauptverlustbringer aufgelaufen bis zum Inventurtag 17.07.2012.
  • Analyse des Budgetierungssystems Better Budgeting als mögliche Alternative zum bisherigen Budgetierungssystem für die XXX
  • Projektcontrolling am Beispiel der Abteilung Produkt International bei der XXX.
  • Entwicklung eines Businessplanungstools unter besonderer Berücksichtigung von Anforderungen der Finanzplanung und Planungskonsistenz
  • Kosten- und Strukturanalyse des Fuhrparks und der Mobiltelefonbeschaffung
  • Analyse einer Marktposition und Erarbeitung von Handlungsempfehlungen unter Verwendung der Lebenszyklusanalyse und der Portfolioanalyse als Instrumente des strategischen Vertriebscontrollings, angewandt auf das Geschäftsfeld XXX
  • Analyse der Forderungssalden ausgewählter Betriebsstätten im Rahmen des Balance Sheet Reviews der XXX zur Entwicklung einer Handlungsempfehlung zur zukünftigen Forderungsüberwachung
  • Analyse des Zielvereinbarungsprozesses mit Hilfe der Balanced Scorecard (BSC) innerhalb der XXX unter Anwendung von Risikomanagement, sowie Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Analyse der Auswirkungen des ARUG auf die Einbindung neuer Medien im Rahmen der Hauptversammlung und Ableitung von Handlungsempfehlungen für die XXX
  • Effektives Forderungsmanagement im XXX Konzern - Implementierung eines Leitfades zur Risikoreduzierung von Forderungsausfällen
  • Analyse ausgewählter Bereiche des Projektcontrollings im Produktbereich Errichtergeschäft der XXX sowie Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Analyse und Validierung der Gesamtanalgeneffektivität (OEE), dargestellt am Beispiel der Gitterfertigung der XXX, sowie Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Einordnung des Self-Biling Systems als Teil des Debitoren Managements sowie die Darstellung zwischen der XXX und der YYY
  • Kosten- und Nutzenanalyse eines Marketing- und Vertriebsinstruments durch kennzahlenorientiertes Marketingcontrolling anhand des publizierten DIN/ISO- und Normteilekataloges der XXX
  • Dispositionssysteme im Lebensmitteleinzelhandel - Eine Analyse am Beispiel der XXX
  • Implementation of a new subcontrolling system in growing medium-sized businesses, using the example of XXX
  • Analyzing the financial performance of XXX business activities
  • Nutzen und Grenzen des internen Benchmarkings unter Verwendung der Best Practice Methode am Beispiel filialbezogener Kennzahlen der XXX und Ableitung sich daraus ergebender Handlungsempfehlungen
  • Einführung einer Balanced Scorecard als Kennzahlensystem zur strategischen Steuerung des Vertriebs am Beispiel Kundenperspektive bei der XXX
  • Vergleich eines ECO2 Baukonzepts mit einem Standardbautyp am Beispiel zweier XXX-Filialen - hinsichtlich Anschaffungskosten, Energierückgewinnung und Nebenkostenersparnissen
  • Analyse des Kostensenkungspotenzials von Purchasing Cards zur Eindämmung des Maverick Buying der Gemeinkostenmaterialien in der XXX

Nach oben