Jörn Redler

Jörn Redler studierte nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Marketing, Internationale Wirtschaftsbeziehungen und Wirtschaftspsychologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen sowie der University of Wolverhampton (UK). 2003 wurde er an der Universität Gießen zum Dr. rer. pol. promoviert.

Berufliche Stationen u.a. als wissenschaftlicher Projektmitarbeiter und Projektleiter am Institut für Marken- und Kommunikationsforschung an der Universität Gießen, als Teamleiter Marketing beim Spezialversender Madeleine sowie zuletzt als Bereichsleiter Werbung beim Multichannel-Händler Frankonia (otto group), wo er insbesondere Markenführung, Kommunikation und PR verantwortete. 

Seit 2011 ist Jörn Redler Professor mit Studiengangsleiterfunktion im Studiengang BWL-Handel an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach. Dort vertritt er die Vertiefung Marketing. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Store Brand Management, Online Visual Merchandising und den psychologischen Grundlagen des Marketing.

Nach oben

Aktuelle Schwerpunkte der Lehre

  • Grundlagen des Marketing
  • Point-of-Purchase-Marketing
  • Kundenverhalten
  • Markenführung
  • Empirisches Projekt

Mitgliedschaften, Beirat, Reviewtätigkeit

  • Mitglied der European Marketing Academy (EMAC)
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Marketing (AfM) www.arbeitsgemeinschaft.marketing
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik
  • Mitglied der Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens (GEM)
  • Mitglied im Wissensnetzwerk Stadt und Handel
  • Wissenschaftlicher Beirat des Journals “Marketing of Scientific and Research Organizations”, Quarterly des Institute of Aviation, Warschau
  • Reviewer des "SOP Transactions on Marketing Research"
  • Reviewer von EMAC Regional Conferences
  • Reviewer des Journal of Retaling and Consumer Services

Nach oben

Veröffentlichungen (Auswahl, neueste unten)

  • „Konzeption und Umsetzung von Markenerweiterungen“ (2001), in: Esch, F.-R. (2001) (Hg.): Moderne Markenführung, S. 755-807 (mit F.-R. Esch, S. Bräutigam und M. Fuchs).
  • „Produkt- und markenspezifischer Einsatz von Zweitplatzierungen ‒ theoretische Begründung und empirische Überprüfung“ (2002), in: Trommsdorff, V. (Hg.): Handelsforschung 2003, BBE-Verlag-Köln,
    S. 147-169 (mit F.-R. Esch).
  • „Management von Markenallianzen“ (2003), Logos.
  • „Anchoringeffekte bei der Urteilsbildung gegenüber Markenallianzen – Die Bedeutung von Markenbekanntheit, Markenimage und Produktkategoriefit“ (2003), in: Marketing ZFP, 27. Jg. Heft 2, S. 79-97 (mit F.-R. Esch).
  • “Effects of Product Category, Brand Strength, and Visual Presentation Format on the Efficiency of Display Promotion” (2003), in: ANZMAC 2003 Conference Proceedings, Adelaide, S. 1831-1837 (mit F.-R. Esch und T. Langner).
  • “Promotional Efficiency and the Interaction between Buying Behavior Type and Product Presentation Format – Evidence form an Exploratory Study” (2003), in: ANZMAC 2003 Conference Proceedings, Adelaide,
    S. 1838-1845 (mit F.-R. Esch und T. Langner).
  • “Branding and Advertising: The Impact of Emotion, Brand Strength, and Product Category on the Effectiveness of In-Store Advertising” (2004), in: ICORIA 2004 Conference Proceedings, S. 24-31 (mit F.-R. Esch und T. Langner).
  • „Markenallianzen bilden“ (2004), in: Esch, F.-R.; Tomczak, T.; Langner, T.; Kernstock, J. (2004) (Hg.): Corporate Brand Management, Gabler, S. 171-194 (mit F.-R. Esch).
  •  „Markenkombinationsstrategien für den Handel“ (2003), in: Tommsdorff, V. (Hg.): Handelsforschung 2004, BBE-Verlag, S. 225-247 (mit F.-R. Esch).
  • „Durchsetzung einer Integrierten Markenkommunikation“ (2004), in: Bruhn, M. (Hg.), Handbuch Markenführung, 2. Auflage, Gabler, S. 1467-1489 (mit F.-R. Esch).
  • „Markenallianzen“ (2004), in: WiST Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 33. Jg., Heft 3, S. 171-173 (mit F.-R. Esch).
  • „Zur Rationalität der Urteilsbildung: Ankerheuristiken zur Vereinfachung der Beurteilung von Markenallianzen“ (2005), in: Posselt, T.; Schade, C. (Hg.): Quantitative Marketingforschung in Deutschland, Duncker & Humblot, S. 145-173 (mit F.-R. Esch und T. Langner).
  • „Management von Markenallianzen“ (2005), in: Esch, F.-R. (Hg.): Moderne Markenführung, 4. Auflage, Gabler, S. 481-501 mit F.-R. Esch und K. Winter).
  • „Markenintegration bei Mergers & Acquisitions” (2005), in: Acquisa, 01/2005.
  • “In-Store Advertising: An Examination of the Impact of Emotion, Brand Strength, and Product Category in Display Promotion on Buying Behavior” (2005), in: EMAC Conference Proceedings (mit F.-R. Esch und T. Langner). 
  • „Beurteilung von Markenallianzen am Beispiel von Verpackungsentwürfen“ (2006), in:  Transfer – Werbeforschung & Praxis, 2/2006, S. 10-18 (mit F.-R. Esch und A. Honal). Best Paper Award 2006 der Deutschen Werbewissenschaftlichen Gesellschaft und der Österreichischen Werbewissenschaftlichen Gesellschaft.
  • “The Brand Anchoring Effect: A Judgment Bias Resulting From Brand Awareness and Temporary Accessibilty” (2006), in: Proceedings of the 5th International Conference on Research in Advertising (ICORIA), Bath, UK (mit F.-R. Esch, B. H. Schmitt und T. Langer).
  • „Die schlanke Marktforschung“ (2006), in: Acquisa, 02/2006, S. 26-28.
  • „Markenallianzen gestalten“ (2006), in: Esch, F.-R.; Tomczak, T.; Langner, T.; Kernstock, J. (2006) (Hg.): Corporate Brand Management, Gabler, 2. Auflage, S. 173-194 (mit F.-R. Esch).
  • “The Brand Anchoring Effect: A Judgement Bias Resulting from Brand Awareness and Temporary Accessibility” (2007), in: Gavan Fitzsimons and Vicki Morwitz (Ed.): Advances in Consumer Research. Vol. 34, Duluth, MN, S. 498-499 (mit F.-R. Esch, B. H. Schmitt und T. Langner).
  • „Ankerphänomene zur Erklärung der Wirkung von Markenallianzen: Konsequenzen für das Management“ (2007), in: Florack, A.; Scarabis, M.; Primosch, E. (Hg.): Psychologie der Markenführung, Vahlen,
    S. 61-88 (mit F.-R. Esch und A. Honal).
  • „Einsatz von Kundenforen als Marktforschungsinstrument im Handel“ (2007), in: Trommsdorff; V. (Hg.): Handelsforschung 2007, Kohlhammer, S. 326-339.
  • „Verpackungsgestaltung: gebündelte Power richtig nutzen“ (2007), in: Display – Magazin für Verkaufsförderung und Marketing, Ausgabe 6/2007, S. 22-25.
  • „Das Kundenforum – qualitatives Praxisinstrument mit Potenzial“ (2008), in: planung&analyse, 5/2008, S. 45-47.
  • ”The Brand Anchoring Effect: A Judgement Bias Resulting From Brand Awareness and Temporary Accessibility” (2009), in: Psychology & Marketing, Vol. 26, Issue 4, April, S. 383-396 (mit F.-R. Esch, B. H. Schmitt und T. Langner).
  • „Strategie und Techniken zur wirksamen Gestaltung von Print- und Online-Katalogen im Versandhandel“ (2010), in: Mattmüller, M. (Hg.): Handbuch Versandhandelsmarketing, 2. Auflage, Deutscher Fachverlag, S. 373-407 (mit F.-R. Esch, N. Neudecker und T. Langner).
  • „Cross-Channel-Advertising (CCA)“ (2010), in: Ahlert, D.; Kenning, P.; Olbricht, R.; Schröder, H. (Hg.): Multichannel-Management: Jahrbuch Vertriebs- und Handelsmanagement 2010/2011, Deutscher Fachverlag, S. 175-201 (mit F.-R. Esch).
  • "Unternehmen als Marke - Grundüberlegungen und einige Appelle” (2012), in: Kim, S.; Redler, J. (Hg.): Personalmarketing - Beiträge vom Mosbacher Marketingforum, Mosbach; online unter: http://events.dhbw-mosbach.de/fileadmin/user/public/ einheiten/veranstaltungen/ Band_1_Tagung_Marketingforum2012.pdf
  • "Cross-Channel-Advertising beim Multichanneling - typische Erfolgshürden” (2012), in: WiSt Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 41. Jg., Heft 8, S. 434-436.
  • "Grundzüge des Marketings" (2012), Berliner Wissenschafts Verlag.
  • "Online Visual Merchandising - Begriff, Gestaltungsparameter und empirische Realität am Beispiel Textilhandel" (2013), in: Hofbauer, G.; Pattloch, A.; Stumpf, M. (Hg): Marketing in Forschung und Praxis, Uni-Edition, S. 807-827.
  • „Segmentierung und vertriebspolitische Maßnahmen“ (2013), in: Pepels, W. (2013) (Hg.): Marktsegmentierung: Instrumentarium zur Bearbeitung segmentierter Märkte, Symposion , S. 101-132.
  • „Markenführung und Marktsegmentierung“ (2013), in: Pepels, W. (2013) (Hg.): Marktsegmentierung: Instrumentarium zur Bearbeitung segmentierter Märkte, Symposion, S. 133 - 164.

  • „Mediaplanung im Dialogmarketing“ (2014), in: Holland, H. (Hg.): Digitales Dialogmarketing, SpringerGabler, S. 379-409.

  • „Dialogmarketing und Markenführung“ (2014), in: Holland, H. (Hg.): Digitales Dialogmarketing, SpringerGabler, S. 153-172.
  • "Quer- und Längsschnittmessungen des Corporate Brand Status einsetzen" (2014), in: Esch, F.-R.; Tomczak, T.; Kernstock, J.; Langner, T.; Redler, J. (Hg.): Corporate Brand Management, SpringerGabler, S. 583-606.
  • "Markenkraft in Richtung Shareholder und Kapitalmarkt einsetzen" (2014), in: Esch, F.-R.; Tomczak, T.; Kernstock, J.; Langner, T.; Redler, J. (Hg.): Corporate Brand Management, SpringerGabler, S. 371-390 (mit F.-R. Esch).
  • "Markenallianzen für das Corporate Brand Management nutzen" (2014), in: Esch, F.-R.; Tomczak, T.; Kernstock, J.; Langner, T.; Redler, J. (Hg.): Corporate Brand Management, SpringerGabler, S. 527-548 (mit F.-R. Esch).
  • "Herausforderungen und Chancen neuer Kommunikationsinstrumente für die Corporate Brand erkennen" (2014), in: Esch, F.-R.; Tomczak, T.; Kernstock, J.; Langner, T.; Redler, J. (Hg.): Corporate Brand Management, SpringerGabler, S. 449-480.
  • "Bedeutung des Corporate Brand Management erkennen und Denkschulen verstehen" (2014), in: Esch, F.-R.; Tomczak, T.; Kernstock, J.; Langner, T.; Redler, J. (Hg.): Corporate Brand Management, SpringerGabler, S. 3-26 (mit J. Kernstock, F.-R. Esch, T. Tomczak, T.  Langner).
  • „Potenzialfaktor Marke“ (2015), in: Pepels, W. (Hg.): Vertriebs-Power, Berliner Wissenschafts-Verlag, S. 331-373.

  • "Reputation Management for Scientific Organizations - Framework Development and Exemplification" (2015), in: MINIB - Marketing for Scientific and Research Organizations, Vol. 18, No. 4, S. 1-36 (mit P. Morschheuser).
  • "Kommunikationskontrolle im Print- und Online-Versandhandel" (2016), in: Bruhn, M.; Esch, F.-R.; Langner, T. (Hg.): Handbuch Kommunikation, SpringerGabler, S. 689-712.
  • "Werbemittel wirkungsvoll im Umfeld einbetten" (in Druck), in: Bruhn, M.; Esch, F.-R.; Langner, T. (Hg.): Handbuch Kommunikation, SpringerGabler.
  • "Markenreportings als Schlüssel zum Erfolg" (2016). in: Pressesprecher - Magazin für Kommunikation (mit F.-R. Esch), online unter www.pressesprecher.com/nachrichten/finanzmarktkommunikation-858213748 .
  • "Brand alliances: Building block for scientific organisations´ marketing strategy" (2016), in: MINIB - Marketing for Scientific and Research Organizations, Vol. 19, No. 1, S. 59-94.
  • "Kernfragen der Markenführung bei Neuprodukten" (2017), in: Pepels, W. (Hg.): Der Launch, Berliner Wissenschafts-Verlag, S. 267-288.
  • "An Integrated Typology of Scientific Organisations – Typology Construction and Validation Based on German Data" (2017), Proceedings of the International Journal of Arts & Sciences, 10(1), S. 185-192  (mit P. Morschheuser).
  • "Werbemittel wirkungsvoll im Umfeld einbetten". in: Bruhn, M.; Esch, F.-R.; Langner, T. (Hg.): Handbuch Sozialtechniken der Kommunikation, SpringerGabler (in Druck).

  • "Messung innerer Markenbilder" (mit S.-S. Kim und G. Jeck-Schlottmann), in: Esch, F.-R. (Hg.): Handbuch Markenführung, SpringerGabler (in Druck).
  • "Management von Corporate Brands " (mit F.-R. Esch, T. Langner, T.  Tomczak und J. Kernstock), in: Esch, F.-R. (Hg.): Handbuch Markenführung, SpringerGabler (in Druck).

  • "Equally diverse? Investigating the Congruence of Brand Management Research Schools with Approaches to Corporate Strategy" (mit H. Schmidt), Forum Markenforschung –Tagungsband zur Konferenz “DerMARKENtag” 2016 Berlin (accepted).
  • "Point-of-Purchase-Kommunikation - Begriff, Zielfelder und Bedeutung für Store Brands" (2017), Transfer - Werbeforschung und Praxis,  63. Jg., Nr. 2, S. 36-44.

Nach oben

Kontakt

Prof. Dr. Jörn Redler

  • Studiengangsleitung BWL - Handel
  • Studiengangsleitung BWL - HD - Marketing

joern.redler(at) mosbach.dhbw.de 06261 939-247 Detailansicht