19.09.2019

Studium Generale: Dezentrale Antriebsstränge in der Elektromobilität

  • Datum: 19.09.2019
  • Uhrzeit: 18:00 Uhr
  • Ort: Lohrtalweg 10, Gebäude E, Audimax

Der vermehrte Einsatz von Elektrofahrzeugen für den privaten und kommerziellen Individualverkehr wird als eine der wichtigen Technologien angesehen, um die ambitionierten Klimaschutzziele der Politik zu erreichen. Der Elektroantrieb bietet wegen seines hohen Wirkungsgrades und seiner Entwurfsmöglichkeiten mehr Potenzial als den bloßen Austausch des Verbrennungsmotors. Vielmehr können verschiedene Antriebsstrangkonzepte zwischen Zentralantrieb und Einzelradantrieb realisiert werden. Insbesondere die Verwendung elektrischer Einzelradantriebe eröffnen neue Möglichkeiten und Freiheitsgrade sowohl zur Regelung der Fahrdynamik als auch zur Gestaltung der Fahrgastzelle.

Im Rahmen des Vortrages werden einleitend die Historie elektrisch angetriebener PKWs und die aktuellen Marktentwicklungen betrachtet. Anschließend werden die verschiedenen Möglichkeiten der Elektroantriebskonzepte sowie deren Komponenten vorgestellt. Im Folgenden werden laufende und abgeschlossene Forschungsprojekte der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und den hierbei umgesetzten prototypischen Versuchsfahrzeuge präsentiert. Insbesondere wird hierbei auf die modellgestützte Entwicklung einer Fahrdynamikregelung für Elektrofahrzeuge mit Einzelradantrieben eingegangen.

Der Referent
Dr. -Ing. Martin Schünemann ist promovierter Mechatroniker und arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Mobile Systeme, Fakultät für Maschinenbau der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der modellbasierten Entwicklung der Fahrzustandsschätzung und Fahrdynamikregelung für Elektrofahrzeuge mit Einzelradantrieben.

Zur Anmeldung