OER an der DHBW

Für eine Kultur des Teilens

Analysieren, befähigen, vernetzen

Seit Frühjahr 2020 wird als Kooperation der Studienakademien Mosbach und Karlsruhe das Projekt „OER an der DHBW“ durchgeführt. Hierbei konnte das Projektteam bereits eine solide Grundlage schaffen, um das Thema der Offenen Bildungsressourcen – Open Educational Resources (OER) für die gesamte DHBW voranzubringen.

 

Das Projektteam:

Erika Günther-DeimlingAneta HeinzSonja PhilippChristina SchneiderAnne Schreiber

Analysieren

Mit einer Online-Umfrage und Interviews wurden der bisherige Wissensstand, Einstellungen, Erwartungen, Potenziale und Bedenken in Verbindung mit Open Educational Resources (OER) von Personen in der Lehre und auf Leitungsebene ermittelt und analysiert. Die Ergebnisse bilden die Basis für die Konzeption und Durchführung weiterer Schritte.

Befähigen

Unabdingbar in Hinblick auf die Etablierung des Themas OER an der DHBW ist der Aufbau umfangreichen Know-hows von Multiplikator*innen und Lehrenden. Hierbei sollen Wissen und Kompetenzen bei den zentralen und lokalen Einheiten der Hochschuldidaktik und des Lehrsupports ausgebaut werden. Weiterhin gilt es, die Lehrenden für das Thema und dessen Potentiale für die Lehre zu sensibilisieren und im Umgang mit OER zu schulen. Hierzu zählt neben Grundlagen in OER auch die Vermittlung von grundlegendem Wissen zu Lizenzen und Urheberrecht.

Das erarbeitete Material stellen wir Ihnen hier gerne zur Verfügung. Über weitere aktuelle Informations- und Schulungsangebote halten wir Sie hier auf auf dem Laufenden.


zum Moodle Kursraum
mit Informationen, möglichen Quellen und einem self-CheckUp

zur Online-Version unserer Handreichung -
gibt Ihnen einen Überblick und klärt die wichtigsten (Rechts-)Fragen im Zusammenhang mit OER

zu unseren Schulungsangeboten (folgt in Kürze)

 

Eine Kultur des Teilens schaffen

An der DHBW besteht bereits eine Kultur des Teilens: aus Interviews und Online-Befragung lässt sich herauslesen, dass Lehrende – vor allem im direkten Austausch – bereitwillig durch Weitergabe ihrer Lehr-\Lernmaterialien andere Lehrende unterstützen. Wir möchten auf dieser Bereitschaft aufbauend den Rahmen, in dem geteilt wird, perspektivisch weiter systematisieren und strukturieren sowie weiter öffnen. Hierfür arbeiten wir auf institutioneller Ebene auf eine OER-förderliche Grundhaltung sowie organisatorische wie technische Strukturen hin und möchten gleichzeitig Sensibilität, Interesse und Begeisterung unter den Lehrenden für das Konzept von OER schaffen.

Vernetzen

Bei dem sehr interdisziplinär aufgestellten Thema OER ist die Vernetzung verschiedenster Akteur*innen und möglicher Multiplikator*innen essentiell.

Der Fokus liegt hier auf Vernetzung innerhalb der DHBW über die einzelnen Studienakademien hinaus, um Beratungsangebote, Ansprechpersonen und interessierte Lehrende zusammenzubringen. Dabei wird darauf hingearbeitet, ein DHBW-weites Netzwerk zu bilden, das Lehrenden sowohl bei der Nutzung als auch bei Veröffentlichung von OER rechtlich, didaktisch, konzeptuell und technisch bestmögliche Rahmenbedingungen schafft.

Darüber hinaus möchten wir sowohl auf Landesebene als auch im gesamten deutschsprachigen Raum von Erfahrungen und Errungenschaften von Projekten, Hochschulen, Verbänden und Einzelpersonen profitieren sowie Synergieeffekte nutzen. Wir befinden uns dafür im steten Austausch.

 

Haben Sie Fragen zum Thema und wissen nicht, an wen Sie sich wenden sollen?
Kontaktieren Sie uns und wir sehen, was wir für Sie tun können!