Führen die aktuellen technologischen Entwicklungen zum Untergang der Gesellschaft oder leben wir bald im Paradies?

Was, wenn die «künstlichen Intelligenz» uns Menschen überlegen ist? Was, wenn alles autonom, digital und vernetzt ist? Was arbeiten wir dann noch? In welcher Gesellschaft leben wir dann? Was bleibt?

In diesem Vortrag beleuchtet Referent Morell Westermann die Megatrends der nächsten 10 Jahre, die das Potential haben, unsere Gesellschaft grundlegend zu verändern. Veränderungen, die die Erfindung der Dampfmaschine, des Stroms und des Computers in den Schatten stellen. Der Referent macht sichtbar, was vielen heute noch verborgen ist und wagen einen Ausblick auf das, was uns in den nächsten 10 Jahren erwarten wird.

Morell Westermann wird uns einen faszinierenden Ausblick auf zukünftige Geschäftsmodelle und die Veränderung unserer Gesellschaft geben, aber auch die Risiken dieser Umwälzungen aufzeigen.

Sie werden sich nach diesem Vortrag Fragen stellen, die wir als Gesellschaft in den nächsten Jahren beantworten müssen. Freuen sich Sie auf eine angeregte Diskussion im Anschluss mit Teilnehmenden und Referent. 

Morell Westermann ist Zukunftsforscher, Ingenieur und Pilot. Als Senior Partner der Future Matters AG in Zürich analysiert er die Megatrends der nächsten zehn Jahre. Dabei untersucht er die verschiedenen Technologieentwicklungen, die unsere Gesellschaft in der Zukunft prägen werden. Westermann ist Experte für die Themen Aviatik, Elektromobilität sowie Digitalisierung und zeigt Wege zu einer CO2-neutralen Gesellschaft auf. Auf Kongressen und Tagungen thematisiert er die Konvergenz dieser Entwicklungen und Megatrends. Zudem ist er regelmäßig auf Events und Kongressen als Keynotespeaker, Moderator und als Experte beim Schweizer Fernsehen zu sehen.

Sein Blog über die Elektromobilität im Alltag wird von mehreren Tausend Lesern monatlich aufgerufen. Westermann war schon mehrfach Gast bei den größten deutschsprachigen Podcasts über Elektromobilität. Für Ende August plant Westermann, mit dem ersten EASA-zertifizierten LSA, der Velis Electro von Pipistrel, einen Flug von Zürich nach Norderney. Auf der 700 km langen Strecke will er 7 Weltrekorde aufstellen.

Details

 
Datum22. September 2020
Uhrzeit18:00 Uhr
Ort

VIRTUELL über Zoom
Zoom-Meeting beitreten über: https://zoom.us/j/99351455289
Meeting-ID: 993 5145 5289

 

Zur Anmeldung

Wie neuronale Netzwerke die Logistik revolutionieren

Künstliche Intelligenz (KI) erobert nach und nach sämtliche Branchen – nicht zuletzt ist gerade die Logistik ein Bereich, in dem sie besonders stark zur Optimierung beitragen kann. Die Logistik ist mit ihrer Vielzahl an Datenquellen prädestiniert für Automatisierungsprozesse und bietet KI-basierte Applikationen zahlreiche Andockpunkte. In diesem Vortrag erhalten Sie einen Einblick in die faszinierende Welt der künstlichen Intelligenz mit dem Schwerpunkt Mustererkennung durch neuronale Netzwerke.

Bei der Sortierung und Organisation von Paketen, Paletten und andere Ladungsträger nimmt künstliche Intelligenz deren Eigenschaften auf und klassifiziert Symbole und Bilddaten. Mit dieser Mustererkennung werden logistische Abläufe um ein vielfaches einfacher und automatisierter: unbekannte Faktoren und neue Zusammenhänge sowie Strukturen werden mittels Mustererkennung durch neuronale Netzwerke erkannt und verarbeitet. Inspiriert von den Funktionsweisen des menschlichen Gehirns entsteht so aus einem komplexen Netzwerk einzelner Neuronen, die durch verschiedene Daten miteinander kommunizieren, eine künstliche Intelligenz die unsere Logistikabläufe revolutionieren.

Referent:

Professor Dr. Carsten Müller ist seit Anfang 2020 Professor für Angewandte Informatik mit den Schwerpunkten Software Engineering und Künstliche Intelligenz an der DHBW Mosbach (Campus Bad Mergentheim). Er verfügt über langjährige Berufserfahrung als Berater und Auditor für komplexe IT-Architekturen bei nationalen und internationalen Unternehmen wie Vodafone, T-Systems, Swisscom und dem Flughafen München. Im Kompetenzzentrum für „Schwarmbasierte Logistik“ forscht er im Kontext Schwarmrobotik und Digitale Virtuelle Assistenten. Er lehrt als Gastdozent für „Schwarmintelligenz und Metaheuristiken“ an der University of Cape Town. Durch die Publikation wissenschaftlicher Artikel und die Teilnahme an Konferenzen ist er mit der internationalen Forschungsgemeinschaft bestens vernetzt. Seit Mai diesen Jahres ist Professor Müller Mitglied im Executive Board und Scientific Council der „International Association of Swarm and Evolutionary Intelligence“ .

Details

 
Datum13. Oktober 2020
Uhrzeit18:00 Uhr
Ort

VIRTUELL

Zur Anmeldung

 

Die Digitalisierung ist in aller Munde, Schlagworte wie Künstlicher Intelligenz oder Blockchain bestimmen die Medien – doch welche Auswirkungen hat die Digitalisierung neben der technologischen Komponente auf die Wirtschaft und die Gesellschaft? Besonders die aktuelle Corona-Krise dient als Katalysator, denn plötzlich musste der Arbeitsalltag mit digitalen Tools bewältigt werden.

Allerdings bietet Digitalisierung mehr als nur das Arbeiten im Home Office. Auf Basis von strukturierten Daten können Prozesse automatisiert und neue Geschäftsmodelle aufgebaut werden.Der Aufstieg von Tech-Unternehmen von Google, Facebook und Amazon hat gezeigt, dass diese massive A und eine immense Reichweite ihrer Dienstleistungen geschaffen haben. Dies wird auch von Anlegern honoriert, die Resilienz der Geschäftsmodelle von Big-Tech hat zu einer schnellen Erholung am Kapitalmarkt geführt.

Auch in Deutschland ist mit SAP ein Tech-Gigant das wertvollste börsennotierte Unternehmen. Traditionelle Marken wie Daimler, BMW und Siemens können sich nicht mehr nur auf die Produktion von physischen Produkten fokussieren. Sie müssen Kunden und Anlegern eine Zukunft von neuen Services hin zu neuen digitalen Geschäftsmodellen aufzeigen, um ihre Marktposition halten zu können.

Allerdings  sind  deutsche  Tech-Riesen  Mangelware  –  neben  den  US-Unternehmen  sind  zahlreiche  chinesische Player in die Riege der Digital Champions aufgestiegen. Führt diese Entwicklung hin zu einer Bipolarität der Welt-wirtschaft mit den USA und China? Deutschland muss sich gemeinsam mit den europäischen Nachbarn auf diese Situation einstellen, um nicht weiter ins digitale Hintertreffen zu geraten.

Es werden Fragen thematisiert wie:

  • Was ist Digitalisierung – von Excel bis künstlicher Intelligenz?
  • Welchen Einfluss hat Digitalisierung auf eine Gesellschaft und deren Struktur?
  • Wie steht Deutschland im Bereich Digitalisierung im internationalen Vergleich da?
  • Welche Länder nehmen eine digitale Vorreiterrolle ein?- Google, Facebook, Amazon & Co. – welche Unternehmen sind Digital Champions?
  • Weshalb sind digitale Geschäftsmodelle so erfolgreich?
  • Welche Rolle nehmen Startups als Treiber für Digitalisierung ein?

Referent: 
Marco R. Majer ist seit Oktober 2018 bei der Digital Hub Initiative des Bundes-ministeriums für Wirtschaft und Energie tätig, für welche er am Standort Digital Hub Mannheim / Ludwigshafen in den Bereichen Chemie und Gesundheit aktiv ist. Besonderer Fokus liegt auf der Kooperation zwischen etablierten Unternehmen der chemischen und pharmazeutischen Industrie und digitalen Startups. Herr Majer absolvierte zwischen 2012 und 2015 den Bachelorstudiengang BWL-Handel an der DHBW Mosbach. Direkt nach Abschluss des Studiums wurde er bei seinem dualen Partnerunternehmen BTI Befestigungstechnik in Ingelfingen als Assistenz der Ge-schäftsführung berufen und verantwortete dort das Project Management Office (PMO) zur Koordination der strategischen Initiativen der BTI im Zuge der Digitalen Transformation der Berner Group. Im Anschluss studierte Herr Majer in München und hält einen Master of Science in Business Innovation & Management Consulting. Er sammelte praktische Erfahrung bei der Beratungssparte von PwC sowie im digi-talen Innovationsmanagement der BASF SE. Zudem absolvierte er Studienaufenthalte in Singapur und Peking. Aktuell promoviert Herr Majer nebenberuflich in London im Bereich Open Innovation & digitale Transformation.

Details

 
Datum10. November 2020
Uhrzeit18:00 Uhr
Ort

VIRTUELL

Zur Anmeldung