Dualer Master generiert Mehrwert

"Einen sehr interessanten Vortrag" hat Jonathan Herdtweck gestern beim Kick-off seines dualen Masterstudiums gehört.

Unter dem Titel "Erfolgreich in Zeiten des Wandels – alles eine Frage der Persönlichkeit?" ging es um Agilität. Das Thema beschäftige ihn auch beruflich stark, sagte Herdtweck – und bescheinigte so dem Dualen Master direkt eines der wichtigstes Merkmale, aus dem sich die Studienanfänger*innen für dieses Angebot entscheiden: Es verzahnt Theorie und Praxis am Puls der Zeit und liefert den Studierenden so einen direkten Mehrwert für ihren Arbeitsalltag.

Herdtweck studiert Wirtschaftsinformatik und gehört damit zu der größten Gruppe von Erstsemestern aus dem Fachbereich Wirtschaft: 37 Fach- und Führungskräfte beginnen dieses Semester ihren Dualen Master Wirtschaftsinformatik. Insgesamt starten im Fachbereich knapp 180 Erstsemester – gut 350 sind es in allen drei Fachbereichen zusammen, 460 in diesem Jahr. Damit legt der Master der DHBW im Vergleich zum Vorjahr erneut zu.

In interdisziplinären Kleingruppen tauschten sich die Erstsemester nach dem Vortrag aus. Intensiv tauchten sie in das Thema ein und stellten die Verbindungen in die jeweils eigene Berufswelt her. Schon hätten sich verschiedene WhatsApp-Gruppen gegründet, bestätigte der Studierende Herdtweck den nächsten Pluspunkt des Studiums: das branchen- und fachübergreifende Netzwerk, das sich schnell unter den Studierenden bildet.

Zur Original-News des CAS geht es hier.

Kontakt

Sabine Latty
  • Sekretariat Rektorat
  • Standort-Geschäftsstelle des CAS

Arnold-Janssen-Str. 9-13
74821 Mosbach

Telefon
06261 939-114
Fax
06261 939-104
E-Mail
sabine.latty@mosbach.dhbw.de
Portrait