Konzept der Studienrichtung

Die Handelsbranche stellt mit ihren B2B- und B2C-Zweigen einen der wichtigsten und vielfältigsten Wirtschaftsbereiche dar. Die Bedeutung der Branche wächst weiterhin stetig. Gleichzeitig prägen große Dynamik, erhebliche strukturelle, wettbewerbliche und technologische Veränderungen sowie eine starke Internationalisierung das Bild. Entsprechend steigt der Bedarf an Nachwuchskräften - und die Anforderungen an die Fach- und Sozialkompetenz zukünftiger Führungskräfte wachsen.

Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, wird im Studiengang BWL-Handel eine ganzheitliche, betriebswirtschaftliche Grundlagenausbildung angeboten. Gleichzeitig erfordert die berufliche Praxis jedoch, dass sich zukünftige Führungskräfte rechtzeitig branchenspezifische oder funktionale Expertise aneignen können. Daher verknüpft der Studiengang grundständige BWL-Inhalte mit entsprechenden Vertiefungsmöglichkeiten und Persönlichkeitsentwicklung.

Studierende im Studiengang BWL-Handel erhalten außerdem die Möglichkeit, schon während des Studiums die Ausbildereignungsprüfung (Ada-Schein) abzulegen.

Die Absolventinnen und Absolventen des Studienangebots BWL-Handel überzeugen u.a.

  • durch fundiertes fachliches Wissen, Methodensicherheit, Verständnis für übergreifende Zusammenhänge sowie die Fähigkeit, theoretisches Wissen in die Praxis zu übertragen
  • als selbständig denkende und verantwortlich handelnde Persönlichkeiten mit kritischer Urteilsfähigkeit
  • durch Problemlösungskompetenz im beruflichen Umfeld
  • durch teamorientiertes Handeln

Studienangebote und Studienverlauf BWL-Handel

Eine Besonderheit des Mosbacher Studiengangs ist die Möglichkeit, sich auf Branchen oder Funktionalbereiche zu fokussieren. Die breite betriebswirtschaftliche und handelsbezogene Ausbildung kann damit um spezialisierte Kenntnisse erweitert werden. Dazu wählen die Studierenden eine der folgenden Schwerpunkte:

Studienangebot BWL-Handel mit Fokus Branche

Funktionsorientiertes Studienangebot BWL-Handel