Praxis- und Theorie

Studierende der DHBW absolvieren ihr Hochschulstudium in nur drei Jahren und sammeln dabei gleichzeitig wichtige Berufserfahrung. Das innovative Studienkonzept der DHBW mit dem Wechsel zwischen Theorie- und Praxisphasen ist einzigartig in Deutschland. Studierenden wird nicht nur theoretisches Wissen vermittelt, sondern sie lernen auch, dieses direkt in der Praxis anzuwenden.

Wechselnder Rhythmus

Praxis- und Theoriephasen wechseln sich in einem 12-wöchigen Rhythmus ab. Durch dieses duale Studienkonzept erleben die Studierenden an der DHBW eine abwechslungsreiche und intensive Zeit. In den Praxisphasen übernehmen sie frühzeitig Verantwortung und können ihr in den Theoriephasen erworbenes Wissen direkt anwenden. Dank der Integration von theoretischen und praktischen Inhalten erbringen die Studierenden auch während den Praxisphasen einen Teil ihrer Studienleistung und erhalten dafür 30 zusätzliche ECTS Punkte. Dadurch sind sämtliche Studienangebote an der DHBW mit 210 ECTS Punkten bewertet und als Intensivstudiengänge anerkannt.

Hinweis
Der Studiengang wird im Verlauf des Jahres 2019 neu akkreditiert, dabei werden einige Inhalte und Strukturen des Studiums geändert. Die folgenden Informationen zeigen den "alten" Lehr- und Prüfungsplan - gültig bis Studienjahrgang 2018 -, der aber nach wie vor einen guten Eindruck davon vermittelt, wie bei uns gelehrt und gelernt wird. Die neuen Inhalte und Dokumente sind in Arbeit und werden in Kürze veröffentlicht.

Studienverlauf

Theoriephasen

Praxisphasen

Akkreditierung

Der Studiengang ist durch die ZEVA (Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur) zum Bachelor of Arts (B.A.) "Studiengang Medien, Studienrichtung Onlinemedien" akkreditiert.