Die Inhalte des Studiums

Theoriephase

Das Studienangebot BWL/Handel – Agrarwirtschaft vermittelt neben fundiertem betriebswirtschaftlichem Wissen die Besonderheiten der Ernährungs- und Agrarbranche sowie alle notwendigen agrarwissenschaftlichen Grundkenntnisse, um als Akteur/in in der Wertschöpfungskette Agrar erfolgreich tätig zu sein. Rund 60 Prozent der Theoriephase des dreijährigen Dualen Bachelorstudiums entfallen auf betriebswirtschaftliche Inhalte. Jeweils 20 Prozent auf Marketing sowie agrarwissenschaftliche Themen. 

Die Agrarspezifika des Studienangebotes umfassen naturwissenschaftliche Grundlagen, Acker- und Pflanzenbau, Phytomedizin, Tierzucht, Tierernährung, Tiergesundheit, Agrar-Innen- und –Außentechnik, Ökologische Landwirtschaft, Agrarlogistik, Agrarrecht, Agrar- und Umweltpolitik, Globalisierung der Agrarwirtschaft, Agrarvertrieb und -management, u.v.m.

Im dritten Studienjahr spezialisieren sich die Studierenden zusätzlich auf einen der folgenden funktionalen Schwerpunkte:

Das Studium wird abgerundet durch fach- und branchenspezifische Projekte und Exkursionen sowie eine intensive Betreuung der in den Praxisphasen zu schreibenden Projekt- und Bachelorarbeiten.

Der Abschluss des Studiums ist nach drei Jahren der „Bachelor of Arts“.

Praxisphase

Die Praxisphasen bei den Dualen Partnerunternehmen sollen vor allem der Anwendung und dem Transfer der in den Vorlesungen erarbeiteten Theorieinhalte in den jeweiligen betrieblichen Funktionsbereichen dienen und die Studierenden mit dem Tagesgeschäft in ihrem Ausbildungsunternehmen vertraut machen.

Daneben verwirklichen sie über ihre Projekt- und Bachelorarbeiten eigene Projekte im Unternehmen. Einige Beispiele:

Im Bereich Vertrieb könnte dies neben einer aktiven Mitwirkung im operativen Verkauf eine Projektarbeit zur Optimierung der Verkaufsvorbereitung für das Telefonmarketing sein.

Im Bereich Marketing planen und realisieren sie neue Marketingmaßnahmen für eine Produktneuentwicklung, oder erstellen eine Markt- und Umfeldanalyse für ihr Unternehmen.

Im Bereich Logistik optimieren sie die Tourenplanung während des Saisongeschäfts, oder führen eine Investitionsrechnung für eine Fuhrpark-Erweiterung durch.

Im Einkauf entwickeln sie einen Prozess für die Lieferantenbewertung.

Im Personalmanagement entwickeln sie neue Konzepte zur Ansprache der Generation Y, oder einen Maßnahmenplan zur Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit.

Im Bereich Qualitätsmanagement bereiten sie die Erstellung eines QM-Handbuchs vor, oder analysieren und optimieren die Prozessabläufe in der Produktionswirtschaft.

Im Bereich E-Commerce optimieren sie den Online-Shop ihres Unternehmens mit Hilfe von Website Analytics, oder führen Usability Analysen durch.

Studieren auf Englisch, Auslandsaufenthalte

Im zweiten Studienjahr, bzw. vierten Studiensemester haben die Studierenden die Möglichkeit, in Absprache mit ihrem Ausbildungsunternehmen im Ausland zu studieren oder eine Praxisphase im Ausland zu verbringen. Das Akademische Auslandsamt der DHBW Mosbach steht ihnen dabei beratend zu Seite und unterstützt sie dabei, eine geeignete Partneruniversität zu finden. Außerdem können sie sich für ein bis zwei englischsprachige Semester in Mosbach bewerben. Hier studieren sie mit den „Incomings“ zusammen.

Studienberatung

Studieninteressierte können sich von der Studiengangsleitung in einem persönlichen Gespräch, oder auch online (Skype) beraten lassen. Bei Interesse vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin mit den Studiengangsleitern:

Prof. Dr. Hubert Speth
  • Studiengangsleitung BWL - HD - Agrarwirtschaft
Telefon
06261 939-276
Fax
06261 939-414
E-Mail
hubert.speth@mosbach.dhbw.de
Portrait
Prof. Dr. Alexander Neumann
  • Studiengangsleitung BWL - HD - Agrarwirtschaft
Portrait