Studienplätze im Studienangebot Internationaler Technischer Handel

Die Bewerbung für ein Duales Studium erfolgt direkt bei einem der kooperierenden Ausbildungspartner des Studienangebots, den „Dualen Partnern“. In der Liste der Dualen Partner sind freie Studienplätze aufgeführt.

Liste der Dualen Partner

Man kann aber auch selbst aktiv auf ein geeignetes Unternehmen seiner Wahl zugehen und dieses davon überzeugen, den praktischen Ausbildungsteil zu übernehmen. Informationen dazu, wie ein Unternehmen Dualer Partner wird, findet man hier.

Um an der DHBW zu studieren, sind neben dem Studienvertrag weitere Zulassungsvoraussetzungen zu erfüllen. Diese findest du unter Informationen für Studieninteressierte.

Bewerbungsservice der Studiengangsleitung

Aufgrund der Tatsache, dass immer wieder gute Ausbildungsunternehmen keine geeigneten Bewerber finden oder kurzfristig auch wieder durch eine Absage ein Ausbildungsplatz frei wird, bieten sich auch bis kurz vor Beginn des Studiums noch sehr gute Perspektiven, einen Studienvertrag zu erhalten.

Wir unterstützen dich dabei, ein passendes Unternehmen für dein duales Studium zu finden!

Übersende deine Bewerbungsunterlagen online an unsere Studiengangsleitung. Wir unterstützen dann das Matching zwischen dir und unseren dualen Partnerunternehmen.

Unsere Dualen Partner

Die Besonderheit des Studienangebotes Internationaler Technischer Handel ist, dass alle technisch orientierte Branchen angesprochen werden, von dem Außenhandelsunternehmen vor Ort bis hin zum global agierenden Spezialisten für Montage- und Befestigungsmaterial. Es gibt heutzutage so gut wie kein Unternehmen mehr, das nicht mit dem Ausland in irgendeiner Handelsbeziehung steht.

Angesprochen werden alle Unternehmensbereiche, insbesondere der Marketing- und Vertriebsbereich, aber auch die Abteilungen Logistik, Finanz und Controlling, Personal und Mitarbeiterführung bis hin zur Unternehmensführung.

Mit uns dual ausbilden

Interessierte Unternehmen erhalten weitere Informationen von der Studiengangsleitung. Unternehmen, die bereits als dualer Partner registriert sind, können die gewünschte Anzahl Studienplätze bei der Studiengangsleitung reservieren.

Vertraulichkeit

Die Gewährleistung der Vertraulichkeit von Firmeninformation ist ein wesentliches Anliegen des Studiengangs und seines Managements.

Dies wird realisiert durch:

  • Unterweisung der Studierenden direkt zu Studienbeginn und deren Verpflichtung zu Vertraulichkeitsregeln zu eigenen und fremden Firmendaten.
  • Sperrvermerke für Praxisprojektarbeiten und Bachelorarbeiten, die damit nicht an die Öffentlichkeit gelangen.
  • Präsentation der Konzepte der Projektarbeiten (2. Sem.) und der Ergebnisse der Projektarbeiten (3. und 5. Semester) nur unter Ausschluss direkter Mitbewerber (bei Bedarf auch unter Ausschluss anderer Studierender, wodurch dann der jeweilige Studierende aber auch für die Anwesenheit bei Vorträgen anderer Studierender ausgeschlossen wird).
  • Kein Einsatz direkter Mitbewerber bei der Betreuung und Begutachtung von Projektarbeiten und Bachelorarbeiten.

Seit Anbeginn wird der bundesweit einmalige Studiengang BWL - Handel – Internationaler Technischer Handel in Kooperation mit dem VTH Verband Technischer Handel durchgeführt.